Hier finden Sie antworten auf Ihre Fragen

Kann ich ein Probetraining machen?

Ja, jeder der volljährig ist und die Angebote des CBC noch nicht kennt, kann sich bei einem Probetraining über unseren Fitness- und Trainingsbereich informieren.

Zu welchen Zeiten kann ich am besten trainineren?

Man sollte immer trainieren, wenn man sich danach fühlt, oder wenn man es sich zeitlich einrichten kann. Da es bei uns so gut wie keine Wartezeiten an Geräten gibt, spielt es i.d.R. keine Rolle wann man zum Training kommt.

Wie sind die Öffnungszeiten?

Bitte entnehmen Sie diese Information unseren Aushängen im Gesundheitszentrum, oder der Startseite unserer Homepage.

Wie viele ausgebildete Trainer sind zu welchen Zeiten eingesetzt?

Außer Sonntags finden Sie bei uns jeden Tag einen Diplom Sportwissenschaftler vor, der mit Rat und Tat für Ihre Fragen zur Verfügung steht. Sollten Sie weitreichendere Fragen, oder Änderungswünsche zu Ihrem Trainingsplan haben, sollten sie jedoch in jedem Fall einen Termin mit Ihrem Therapeuten/Trainer vereinbaren, um sicher zu stellen, dass ausreichend Zeit zur Klärung Ihres Anliegens besteht.

Sind die Geräte und die Ausstattung auf aktuellem technischen Stand?

Unsere Geräte sind alle nicht nur TÜV-geprüft, wie es in herkömmlichen Fitnessstudios der Fall ist, sondern unterliegen größten Teils der noch strenger kontrollierten Medizinischen Geräteverordnung (MedGV).

Kann die Mitgliedschaft während Krankheit oder Urlaub ausgesetzt werden,
so dass der Monatsbeitrag in der Zeit entfällt?

Wir bieten hierzu meist Kulanzleistungen, jedoch ausschließlich bei Laufzeiten ab zwölf Monaten. Auch hier schreiben wir lediglich ´Ausfallzeiten´ von bis zu vier Wochen gut, die als kostenlose Zeitgutschriften an die entsprechende Laufzeit angehängt werden.

Verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch weiter?

Wenn nicht anders vereinbart, verlängert sich Ihr Vertrag immer um die entsprechende Laufzeit und Sie können so zu Ihren günstig vereinbarten Beiträgen bei uns weiter trainieren.

Wie oft soll ich trainieren?

Wir empfehlen in der Regel eine Häufigkeit von ein Mal pro Woche nicht zu unterschreiten. Ein optimaler Wert ist wohl bei drei Mal bis vier Mal pro Woche anzusiedeln, wobei man eingestehen muss, dass dies im normalen Alltag kaum zu realisieren ist. Bei einer Trainingshäufigkeit von zwei Trainingseinheiten pro Woche können aber gute Erfolge erreicht werden.

Übernimmt meine Krankenkasse einen Teil der Gebühren?

Für Präventionskurse übernimmt Ihre gesetzliche Krankenkasse 80 % unserer Kursgebühren von € 98,-; (je nach Krankenkasse jedoch meist auf € 75 bis € 80 gedeckelt); d. h. Ihnen bleibt pro Kursstunde ein „Eigenanteil“ von etwas mehr als € 2,-
Für Fitnessmitgliedschaften dürfen Krankenkassen keine Gebühren übernehmen.

Wie oft die Woche soll ich ins Fitnesscenter gehen?

So oft, wie Du Spaß hast am Training. Empfehlung siehe "Wie oft soll ich trainieren".

Kraft- oder Ausdauertraining während leichter Krankheit?

Gegen ein moderates Kraft- oder Ausdauertraining spricht in der Regel nichts, sollte aber tatsächlich im deutlich unterschwelligen Bereich ablaufen. Wir empfehlen jedoch Ihrem Körper Ruhe zu gönnen, wenn er dies benötigt. Besonders bei entzündlichen Erkrankungserscheinungen raten wir dringend von einem Training ab.

Ist die Mitgliedskarte übertragbar?

Nein, jeder der bei uns trainieren möchte muss sich, auch aus versicherungs-technischen Gründen, selbstverständlich persönlich bei uns anmelden.

Gibt es vergünstigte Firmenrabatte?

Ja! Bei Firmen, die fünf und mehr Mitarbeiter zu uns schicken sparen Sie mit unseren Partnertarifen monatlich bis zu 20 %.
Anbei sei erwähnt, dass Arbeitgeber seit einigen Jahren die Möglichkeit haben, Ausgaben für gesundheitsfördernde Maßnahmen für Ihre Mitarbeiter steuerlich geltend zu machen.