• Physiotherapie München, CBC Colosseum Body Care

Herzlich Willkommen in der
Physiotherapie im CBC

Die Physiotherapie im CBC in der Innenstadt von München nahe dem Sendlinger Tor deckt mit über 25 Mitarbeiter viele Behandlungsmethoden der Physiotherapie ab. Bei uns finden Sie Ihren spezialisierten Physiotherapeuten - egal ob Schulter, Knie, Rücken oder Kiefer/HWS.

Termine nach Vereinbarung wochentags bis 20:30 oder auch am Samstag!

Mit therapeutischen Befundungen und speziellen sportwissenschaftlichen Analysen und Screening-Verfahren, können wir muskulären Defiziten, - Insuffizienzen und - Dysbalancen darstellen und nicht nur bei Ihrer KGG-Behandlungen (Krankengymnastik am Gerät) schnellste Erfolge garantieren.

Rufen Sie uns an, und lassen Sie sich entsprechend Ihrer Diagnose den geeigneten Physiotherapeuten zuteilen.

Im Anschluss oder als Ergänzung zu Ihren Osteopathie-, Krankengymnastik- oder Manuelle Therapie-Behandlungen empfehlen wir auch unsere Präventionskurse und Gruppenkurse oder unser medizinisch-therapeutisch begleitetes Fitnesstraining, wo wir mit speziell geschultem Personal Programme zur Gewichtsreduzierung aber auf zur Steigerung Ihrer Muskelmasse anbieten.

Physiotherapie im CBC bietet Ihnen:
Manuelle Therapie (MT)

Die Manuelle Therapie ist - wie die Krankengymnastik - ein Teilbereich der Physiotherapie und befasst sich mit der Mobilisation und der Manipulation von Gelenken, der Muskulatur (Myofasciale), der Organe (Viscerale) und des peripheren Nervensystems. Mit dieser Therapieform wird versucht Schmerzmechanismen zu behandelt, deren Ursprung zentral, autonom, neurogen und/oder peripher nozizeptiv sein kann.

Krankengymnastik (KG)

Die KG ist ein Teilbereich der Physiotherapie und bezeichnet die Anwendung von physiotherapeutischen Übungsformen inkl. der dafür notwendigen Massagen, zur Behandlung von Patienten mit Funktionseinschränkungen und Schmerzen.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die Lymphdrainage ist eine manuelle Therapieform zur Beseitigung von Lymph- stauungen, die oftmals nach Operationen auftreten. Die Manuelle Lymphdrainage bewirkt eine Leistungssteigerung dieses Systems und wirkt dadurch entstauend und damit heilungsfördernd.

Massagen / Massagetherapie (MA, KMT)

Durch die Techniken der Klassischen Massage wird versucht die Muskulatur zu dehnen, zu lockern und zu entspannen. Dadurch wird ggf. die Durchblutung und Entschlackung des Körpers verbessert, um somit Heilungsprozesse des Körpers zu aktivieren.

FDM - Fascienbehandlung nach Typaldos

Insbesondere chronische Gelenks- und Rückenbeschwerden sowie akute Sportverletzungen werden auf Basis einer speziellen FDM-Diagnose mittels Druck- und Zugtechniken effektiv behandelt.

Osteopathie

Eine ganzheitliche Betrachtung des menschlichen Körpers, die es ermöglicht, die Ursache eines Problems u.U. weit vom Ort des Schmerzen zu finden, da Sehnen, Knochen, Organe und die Muskulatur immer eine funktionelle Einheit bilden und somit funktionelle Ketten Bilden, die sich durch den ganzen Körper ziehen.
Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen und -versicherungen übernehmen oder beteiligen sich an den Kosten der osteopathischen Behandlung nach D.O.B.T. Fragen Sie nach und informieren Sie sich vor Ort im CBC!

Sportphysiotherapie

Dieses Therapie befasst sich mit dem Erstellen von differenzierten Therapieplänen nach Verletzungen und aktuten Traumata. In diesem Zusammenhang nehmen wir hier unsere Verantwortung sehr ernst, unsere (Leistungs-)Sport orientieren Patienten durch spezielle Bewegungsanalysen und Trainingsprogramme präventiv vor Verletzungen zu schützen.

Cranio Sacrale

Der Begriff Cranio-Sacral-Therapie - auch Kraniosakraltherapie - leitet sich vom Lateinischen ab:

cranium (Schädel); os Sacrum (Kreuzbein)

Es ist ein Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels, des Nackens und der Wirbeläule ausgeführt werden. Leider lässt sich durch keine wissenschaftliche Studie eine Wirksamkeit der Cranio-Sacral-Therapie belegen. Dennoch sprechen Erfahrungsberichte eindeutig für sich?!

PNF

Die sog. Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode, die vor allem in der Neurologie Anwendung findet, aber aufgrund ihrer funktionell-physiologischen Grundlage auch in der allgemeinen Physiotherapie oft angewandt wird. Bei dieser Methode wird unter anderem versucht, gestörte Bewegungsabläufe zu normalisieren. Dazu werden die Druck- und Dehnungsrezeptoren in Muskeln (Propriozeptoren), aber auch Sehnen, Gelenkkapseln und Bindegewebe stimuliert. Dadurch kommt es je nach Technik zu einer vermehrten Anspannung oder Entspannung der Muskulatur.

Ziel der PNF ist es die Muskelspannung zu normalisieren, indem man die motorische Koordination, die Mobilität und das Kraftpotential fördert.

CMD (Craniomandibuläre Dysfunktionen)

Die CMD befasst sich mit der Fehlregulierungen und Fehlstellung der Muskeln und Gelenke des Kiefergeleks und Kauapparates. Symptome bei kraniomandibulären Dysfunktionen können vielfältig sein:

  • Kopfschmerzen
  • Tinitus
  • "Kiefer-Knacken"
  • Schwindel
  • Schluckbeschwerden u.v.m.
Neurac

Weitere Informationen zu dieser speziellen Form der Physiotherapie finden Sie unter Neurac

Viscerale Behandlung

Beim der "Visceralen" geht es um innerer Organe, wie z. B. Magen, Leber oder Nieren. Probleme in diesem Bereich können sich durch verschiedenste Beschwerden auch im Bewegungsapparat äußern. Behandlungen im Visceralbereich findet häufig auch Anwendung in der Osteopathie.

 

 

Myofasciale Behandlung

Bei der "Myofascialen" geht es um Muskeln und Fascien. Man möchte eine Ökonomisierung der gestörter Funktions- und Bewegungsmuster erreichen, in dem man versucht die fascialen Verschiebbarkeit von Muskeln und Organen zu verbessern. Störungen in diesem Bereich können die Ursache für Schmerzen in ganz anderen Bereichen des Körpers sein. Sie findet häufig auch Anwendung in der FDM und Osteopathie.

Spiraldynamik
Reflektorische Atemtherapie

Ganzheitliches Behandlungskonzept, mit der man durch gezielte manuelle Reize, sowohl das Atmungssystem versucht zu therapieren. Durch manuelle Druck-, Schmerz- und Dehnungsreize versucht man Atemreflexe zu provoziert und Reflexbögen zu aktiviert. Diese führen in der Lehre wiederum zu einer unbewussten Optimierung der Atembewegung und dem Herabsetzen von Muskel- und Bindegewebsspannung und damit zu einer Schmerzlinderung des betroffenen Gewebes.

kinesiologisches Taping

Das Tapen soll mittels eines elastischen Tapes Muskeln, Sehnen, Bänder und Gelenke unterstützen. Nicht nur Leistungssportler vertrauen auf die Wirkung des Tapings ...

Triggerpunktbehandlung

Mit dieser Therapie versucht man, durch setzen von manuellen Reizen, empfindliche und schmerzhafte Stellen in der Muskulatur zu behandeln; mit soll der Körper zur Selbstheilung angeregt werden.

Fußreflexzonenmassage

Fußreflexzonen sind gemäß der TCM über den ganzen Fuß verteilte Bereiche, die mit Organen und anderen Körperteilen in Verbindung stehen sollen. 

Migränetherapie

Diese Therapie basiert auf 5 Säulen:
1. manuelle Behandlung
2. Bewegungstraining
3. Wahrnehmungsschulung
4. Entspannungstraining
5. mentale Neuprogrammierung

Sportmassage

Sie dient der Vorbereitung auf intensive sportliche Belastungen, wo primär eine Aktivierung im Vordergrund stehen. Die Sportmassage soll aber auch nach einer intensiven (sportlichen) Belastung eine Lockerung und Entkrampfung der Muskulatur bewirken.

Atlas-Therapie

Die spezielle Atlas-Therapie soll zur Verbesserung von Schmerz der Halswirbelsäule dienen. Sie findet häufig auch Anwendung in der Osteopathie.

aktive trainingstherapeutische Behandlungen
Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) und auch die Medizinische Trainingstherapie sind Verordnungen, bei denen der Patient "aktiven" - auf Basis sportwissenschaftlicher und sportmedizinischer Erkenntnisse - trainieren darf.

Die KGG/MTT unterstützen, ergänzen oder bauen oft auf "passiven" physiotherapeutischen Leistungen wie zum Beispiel Manueller Therapie, Krankengymnastik oder Massagetherapie auf. Sie sollte ungedingt nach längerer Schonung und bei Muskelabbau durch Immobilisation eingesetzt werden.

Inhalte können neben theoretischen Kenntnissen unter anderem:
– Stoffwechselerhöhungen
– Herzkreislauftraining
– Beweglichkeitsübungen
– Kräftigungs- und Stabilisierungsübungen
– Haltungstraining
– Bewegungs- und Rückenschule
– Anleitung zur Eigenübung

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

--> siehe KGG

NEURAC-Therapie

NEURAC-Therapie
Die Neurac-Therapie ist ein revolutionäres Therapiekonzept mittels drei in Reihe geschalteter RedCords (Slingtrainer). Nach der Ermittlung sog. Weak-Links (Schwachpunkte in einer muskulären Aktivierungskette) soll mit speziellen Übungsformen die Abfolge gestörter Muskelaktivierungen neu programmiert, um somit funktionelle Bewegungsmuster und ggf. schmerzfreie Bewegungen zu ermöglichen. --> mehr

passive physikalische Maßnahmen
Fango / Wärmetherapie (FA / WT)

Durch Wärme wird die Durchblutung verbessert, der Stoffwechselumsatz gesteigert und die Muskulatur entspannt. Folglich wird die Fango zur Schmerzlinderung und Entspannung eingesetzt.

Kryo- / Kältetherapie (KT, EIS)

Kälte wird hauptsächlich zur Schmerzlinderung und Abschwellung bzw. Entzündungshemmung eingesetzt. Hierbei wird zwischen langzeitigen Eisanwendungen, die primär detonisierend wirken und dem sog. Kurzzeiteis, das aktivierend und durchblutungsfördernd wirkt, unterschieden.

Elektrotherapie (ELT, ET)

Elektrotherapie ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischem Strom in der Medizin zur Behandlung und Rehabilitation von Krankheiten und Verletzungen. Dabei soll der Strom in umgewandelter Form Nerven reizen, Muskeln stimulieren, Durchblutung fördern, Schmerz lindern u. v.m.

Ultraschalltherapie (US)

Ultraschalltherapie
Die Ultraschalltherapie ist ein medizinisches Verfahren zur Beschleunigung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen, vor allem bei Frakturen, Sehnenentzündungen und Arthritis. ... jeder Tennis-Arm Patient wird seine Wirkungsweise zu schätzen wissen!

Magnetfeld

Die Magnetfeldtherapie ist eine wissenschaftlich nicht erwiesene Methode zur Förderung des Stoffwechsels. Mit dem Magnetfeld sollen Heilungsverläufe beschleunigt uns angeregt werden.

Physiotherapeutin (m/w) gesucht!

Physiotherapeutin (mit 25 Wochenstunden) zum nächstmöglichen Termin gesucht! 
--> mehr...

Wir bilden DICH aus!

IHK Kauffrau im Gesundheitswesen
--> mehr!

KGG-Therapeut (m/w) gesucht

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen KGG-Therapeuten für zwei Abende, oder auch für samstags und ggf. eine weitere Abendschicht!